Benvenuti a Isola Ischia (Mai 2015)

Gutgelaunt ging es mit 37 Urlaubern am frühen Morgen los zum Flughafen Düsseldorf. Die erste Hürde wurde gelassen überwunden – die Transportbänder für die Koffer streikten.

Der Flug verlief gut und nur der eine fehlende Koffer hielt uns ein wenig bis zur Weiterfahrt zu unserem Fährschiff auf. (Er kam übrigens 2 Tage später nach). Dann Ankunft auf Ischia und Transfer zum Hotel und erst einmal alle aufs Zimmer Koffer auspacken. Viele der Mitreisenden kannten dieses Hotel schon von früheren Zeiten. Der Aufenthalt sollte sich im Laufe der 14 Tage als angenehm herausstellen.

Vom beheizten Swimmingpool wurde reichlich Gebrauch gemacht obwohl das Wetter nicht immer so richtig mitspielte. Das tat der guten Laune jedoch keinen Abbruch. Das galt auch für die Tanzabende. Ich staunte nicht schlecht, wie gut doch die eine oder der andere noch auf den Beinen ist. Apropos Kondition – dies galt auch für die Herrschaften, die allabendlich die Bar bewachten…..

Von den angebotenen Ausflügen wurde reichlich Gebrauch gemacht. Ob es nun die Inselrundfahrt war, die Inselumrundung per Schiff, die Ausflüge nach Capri und Anacapri und zur Insel Procida, der Besuch in Pompeji und den „schweren“ Gang auf den Vesuv, sogar die Geowanderung löste Begeisterung aus, alle waren zufrieden.

Was mir persönlich auffiel, war die Freundlichkeit und Herzlichkeit untereinander. Wir hatten viel Spaß miteinander. Aber – so soll es ja auch sein.

Gunild Scheid hatte Geburtstag und beim Klang einer Mundharmonika hatten wir ihr ein Ständchen gebracht. Ich hoffe, es war einigermaßen gelungen, jedenfalls hat sich Gunild Scheid darüber gefreut. Anschließend lud sie zu einem (oder mehreren) Gläschen Sekt ein.

Auch das haben alle überstanden und irgendwann geht auch der schönste Urlaub zu Ende. Für manche hätte er noch länger dauern können. Die Rückfahrt und der Rückflug verliefen reibungslos und so trafen wir dann am 24.05. wieder in unserem schönen Kettwig ein.

Bei meinen Mitreisenden möchte ich mich auf diesem Wege bedanken, sie haben mir meine Aufgabe leicht gemacht.

Martin Kryl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s