Aktuelle Informationen zum Kettwiger Weihnachtsmarkt

„Klein, aber fein“ – „von Kettwigern für Kettwig“ soll der Weihnachtsmarkt 2016 sein, hat sich der Heimat- und Verkehrsverein vorgenommen. „Doch das geht nur mit Ihrer Hilfe: Lassen Sie uns zusammen vom 08. bis 11. Dezember eine gemütliche, vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem Bürgermeister-Fiedler-Platz schaffen“, bittet der HVV mit seinem Vorsitzenden Martin Kryl diejenigen Kettwigerinnen und Kettwiger, die in Vereinen, Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und Institutionen Verantwortung tragen.

Zum Weihnachtsmarkt 2016 startet der HVV einen Neuanfang ohne professionellen Veranstalter. Hierbei steht der Weihnachtsgedanke im Vordergrund. Und Erwachsene sollen von der Atmosphäre ebenso angesprochen werden wie unsere Kinder. Die gemütlichen Holzhütten werden wieder auf dem Platz vor dem Rathaus zu finden sein und es soll ein Programm von Kettwigern für Kettwiger geben.

Der HVV fragt: „Haben Sie Lust, mitzumachen?

Können Sie sich am Programm beteiligen?

Würden Sie etwas zugunsten eines guten Zweckes oder für Ihren Verein, Ihre Schule, Ihren Kindergarten verkaufen wollen

Es wird gebeten, möglichst bald Ideen und Vorschläge mitzuteilen, „damit wir schnell mit der Planung loslegen können“, so Martin Kryl.

Kontaktadresse:

HVV • Bürgermeister-Fiedler-Platz 3 • 45219 Essen-Kettwig
oder  martin.kryl@hvv-kettwig.de

Martin Kryl
Vorsitzender HVV

Advertisements

Kostenfreie Energieberatung in Essen-Kettwig – Vorstellung des Projektes am 11.9.2016 im Alten Bahnhof

Maquette 539_KWE_CMYKLogo NRW.URBAN

Bei einem Besuch der Klimaagentur Essen beim Vorstand des HVV stellte die Klimaagentur ihr neues Projekt vor, das sicherlich für viele Hauseigentümerinnen und -eigentümer in Kettwig interessant sein könnte. Denn es geht dabei um eine kostenlose Beratung bezüglich der energetischen Gebäudemodernisierung. Der HVV begrüßt das Projekt der Klimaagentur Essen und rechnet mit großem Interesse der Kettwiger Eigentümerinnen und Eigentümer.

Im Herbst 2016 startet in einem räumlich abgegrenzten Bereich von Kettwig, nämlich zwischen Ruhrtalstraße und Graf-Zeppelin-Str. sowie Teilen des Schmachtenbergs, ein neues Projekt, das die Klimaagentur Essen gemeinsam mit ihren Partnern NRW.URBAN und Verbraucherzentrale NRW durchführt: Bis zu 100 Eigentümerinnen und Eigentümer von Immobilien haben die Chance auf eine kostenlose Vor-Ort-Beratung zu energetischen Modernisierungsmaßnahmen „rund um, aber in der eigenen Immobilie“.

Es empfiehlt sich,  sich schnell bei dem Projektpartner NRW.URBAN oder der Klimaagentur zu melden, um die Chance einer kostenlosen Beratung zu nutzen.

Einmaliges Projekt

„Energetische Gebäudemodernisierung ist ein komplexes Thema“, weiß Bernd Halbe, städtischer Klimamanager für Gebäudemodernisierung. „Sich ständig verändernde bautechnische Entwicklungen und Regelungen, unterschiedlichste Finanzierungsmodelle und widersprüchliche Berichterstattungen in den Medien verunsichern Immobilieneigentümerinnen und –eigentümer. Daher ist eine spezifische, persönliche Beratung so wichtig. Das Projekt ist einmalig, denn in Kettwig wollen wir individuelle Möglichkeiten von einzelnen Gebäuden in einem abgegrenzten Quartier beleuchten und gleichzeitig Erkenntnisse über den Immobilienbestand im Stadtteil für unsere Begleitforschung gewinnen. Das Beratungsangebot richtet sich an Eigentümer von Einfamilienhäusern und von Mehrfamilienhäusern mit bis zu 6 Parteien sowie an alle Wohnungseigentümer. In einem etwa 90-minütigen Beratungsgespräch, durchgeführt von einem zertifizierten Berater der Verbraucherzentrale NRW, erhalten Sie Informationen über den baulichen Wärmeschutz Ihres Hauses, sinnvolle Sanierungsmöglichkeiten, aktuelle Förderkonditionen und vieles mehr. Für Eigentümer denkmalgeschützter Gebäude stehen qualifizierte Fachexperten zur Verfügung.

Für 100 Gebäude kostenfrei

Das Besondere ist: Die Vor-Ort Beratung mit schriftlicher Dokumentation und sinnvollen Modernisierungsempfehlungen ist für die Eigentümer kostenlos!“, ergänzt Dagmar Wolsing, Leiterin der städtischen Klimaagentur. „Selbstverständlich bleibt der Datenschutz der Eigentümerinnen und Eigentümer gewährleistet und Sie treffen Ihre eigene Entscheidung über Durchführung oder Nichtdurchführung der Modernisierungsvorschläge.“

Oberbürgermeister Thomas Kufen und die Bezirksvertretung IX unterstützen das Projekt. Interessierte Kettwiger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, wenn das Projekt am 11. September um 16 Uhr im Alten Bahnhof Kettwig offiziell durch Herrn Kufen eröffnet wird. Anschließend werden im September alle interessierten Hauseigentümerinnen und –eigentümer durch NRW.URBAN im entsprechenden Quartier persönlich angeschrieben. Die Energieberatungen selbst werden möglichst in der ersten Oktoberhälfte durchgeführt.

Bis Ende Oktober läuft das Projekt der Klimaagentur Essen. Informationen ab September unter www.klimawerstadtessen.de/quartiersberatung

Sie haben Fragen zum Projekt? Wenden Sie sich an:

Bernd Halbe unter Tel. 0201 8859209 (bernd.halbe@umweltamt.essen.de)

 

Sie wollen einen Termin zur Beratung vereinbaren? Wenden Sie sich an:

Marion Trautmann unter Tel. 0211 54238490 (marion.trautmann@nrw-urban.de).

 

Quartiersausschnitt neu (zugeschnitten)