Rudolphus, die nette kleine Wanderratte, erzählt von ihrem Leben als Stadtführer:

Hallo, Ihr kennt mich ja schon ein wenig:

Mein Name ist Rudolphus der 1218. vom Mühlengraben. Ich bin seit ungefähr zwei Jahren als Stadtführer für Kinder im Namen des HVV in Kettwig unterwegs. Ihr wisst ja vielleicht noch, warum ich Stadtführer geworden bin. Mein Ur-,Ur-,Ur- (jetzt müsste ich dies noch 1215 mal aufzählen) Großvater, genannt „ Rudolphus der Erste“, war  mit Ludgerus,  dem Missionar und späteren Bischof von Münster,  befreundet. Als dieser sich um das Jahr 800 von Friesland nach Werden aufmachte, um hier ein Kloster zu gründen, wollte mein  Ur…Großvater den Freund nicht alleine ziehen lassen und machte sich mit auf den Weg – wir gehören schließlich zur Gattung der Wanderratten! Daran, dass Rudolphus damals dabei war, gibt es nichts zu bezweifeln, denn er war so bedeutend, dass er am Portal der Werdener Basilika in Stein gemeißelt wurde. In Bronze gegossen findet man seine kleine Skulptur am Gitter vor der Krypta, in der sich der Sarkophag seines Freundes Ludgerus befindet. Die Werdener Historiker gehen fälschlicher Weise in beiden Fällen von einer Mäusedarstellung aus. Woher sollen sie auch wissen, dass Ludgerus mit einer Wanderratte befreundet war. Bei einem Ausflug in die nähere Umgebung verliebte sich „Rudolphus der Erste“ in eine bezaubernde Rattenfrau aus dem flussabwärts  gelegenen „Katwig“. Dort gefiel es ihm besser und, obwohl  wir   Wanderratten sind, gründete mein Urahn hier eine Familie und wurde sesshaft. Alles, was meine Vorfahren gesehen und erlebt haben, wurde immer an die nächste Generation weitergegeben- auch der Name für den ältesten Sohn: Rudolphus. Dann hörte ich, dass Frau Gerti  Wißler, deren Vorfahren auch schon seit langer Zeit in Kettwig gelebt haben, Stadtführungen für den HVV in Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Schulen macht, ich habe ich sie angesprochen und meine Unterstützung angeboten- die sie gerne angenommen hat.

Seither sind wir zusammen als Stadtführer unterwegs und haben schon einigen Kindergarten- und Schulgruppen unser schönes Kettwig gezeigt. Dabei besuchen wir auch gerne unser Heimatmuseum im Rathaus.

Wir freuen uns auf die nächsten Anfragen für eine Stadtführung (über den HVV) und vielleicht sehen wir uns dann, wenn wir demnächst wieder mit einer Kindergruppe unterwegs sind.

Als Stadtführer bin ich im Moment sehr gefragt. Davon erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Bis dahin viele Grüße

Rudolphus vom Mühlengraben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s