Das Jubiläum — 10 Jahre – Gästebetreuung in Kettwig

Wie hat alles angefangen? Rückblick :

Der „Grundstein“ für die heutige Gästebetreuung in Kettwig wurde durch eine Broschüre -Kettwig einmalig in Essen-, die von Kettwiger Freizeithistorikern zusammengestellt wurde, gelegt. Eine Idee von Fritze Gräbe (damaliger 1. Vorsitzender des HVV). Sinn und Zweck war: Interesse wecken für Kettwig zum Einkaufen, Übernachten, Freizeit verbringen, Sport und Kultur besuchen, Atmosphäre erspüren in Altstadt und Ruhrtal.

Die Exemplare wurden an Vereine, Stadt und Unternehmen des öffentlichen Lebens verteilt, sowie in Geschäften an Touristen in Kettwig.

Im Januar 2009, traf sich anlässlich des Neujahrsempfangs das damalige „Kettwiger Quintett“. (Hierzu zählten fünf Bürgervereine (HVV, IG Bahnhof, Bürgerverein, KettIn und Stadt, Land, Ruhr 2010), um den neuen Wegweiser vorzustellen. Ergänzend zu diesem Projekt schlug das Quintett vor, unter dem Motto : „Kettwig zeigt sich“ zusätzlich eine persönliche Ansprache für Touristen zu bieten.

Die Idee zur heutigen Gästebetreuung war geboren!

Das Ganze galt es umzusetzen. Ein Aufruf durch die Kettwiger Presse, Handzettel etc. „Gästebetreuer gesucht“ ist auf große Resonanz gestoßen. 28 Frauen und Männer hatten sich für dieses Ehrenamt zur Verfügung gestellt.

Der Startschuss für das Projekt -Gästebetreuer- konnte am 31.05.2009 erfolgen

Träger des Objekts ist der HVV unter der Schirmherrschaft von Herrn Lothar Kranz (damaliger Bezirksbürgermeister).

Alles steckte 2009 noch in den Anfangsschuhen, das heißt, der platzierte Info-Stand wurde nach und nach weiter optimiert, um den heutigen Standard zu erreichen. Dinge wie Möblierung, Plakate, Flyer, Informationsmaterial, mussten beschafft werden.

Federführend für die gesamte Logistik ist Herr Dieter Lambach, bei dem alle Fäden zusammenlaufen.

In diesem Zusammenhang ist auch Herr Manfred Freyer zu erwähnen, der nicht nur als Gästebetreuer tätig war, sondern mit seinem handwerklichen Geschick so manche gute Idee einbrachte. Für einen gewissen Zeitraum übernahm er sogar auch die Teamleitung  der Gästebetreuer.

Im Laufe der letzten 10 Jahre hat sich der Informationsstand zu einem Selbstläufer entwickelt und ist in den Sommermonaten von April bis September nicht mehr wegzudenken. Durch etablierten Infostand am Mühlengraben erfüllen die ehrenamtlichen Gästebetreuer eine wichtige Aufgabe und unterstützen mit ihrem dortigen Einsatz die Tourismusförderung für Kettwig und über dessen Grenzen hinaus erheblich. den

In 2018 standen 21 Gästebetreuer, motiviert im Doppelpack, bereits zum 10. Mal parat. Von April bis September geben sie jeden Sonntag, bei gutem Wetter, in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr, in zwei Schichten, für Gäste aber auch für die Kettwiger selbst gerne Informationen, Auskünfte und Tipps rund um Kettwig und Umgebung. Es können Flyer, Prospekte z. B. über Kettwig, über Rundwanderungen oder Radfahrtouren (sehr beliebt) kostenlos am Info-Stand mitgenommen werden. Die Gespräche und Begegnungen mit Besuchern am Info-Stand sind vielseitig, man lernt zukünftige Kettwiger Bürger kennen oder diejenigen, die gerade hinzugezogen sind und sich über Kettwig informieren wollen. Das war besonders während der Bauphase Ruhrbogen zu beobachten. Anhand der nachgefragten Flyer sind Freizeittrends erkennbar.

2018 war bisher der heißeste Sommer und ein besonders „Standvermögen“ bei der Hitze war für alle Beteiligten erforderlich. Etwas erträglicher wurde es durch Erfrischungen, Eis und Getränke, die seit Jahren von Herrn Prof. Dr. Hein Steffen gespendet werden. Diese nette Geste wird immer wieder gerne angenommen.

Die Gästebetreuer bemühen sich aber auch um die Sauberkeit der Brücke, jeden Sonntag Morgen werden Flaschen, Scherben und Müll eingesammelt, zwischendurch wird das Unkraut herausgerissen, um das Umfeld freundlich und sauber erscheinen zu lassen.

Was mit einer Broschüre begann, hat sich im Laufe der 10 Jahre zu einer festen Institution mit der dankbaren Unterstützung unserer Sponsoren, dem HVV, KettIN, Herrn Lothar Kranz und Prof. Dr. Heinz Steffen, entwickelt.

Auf die Saison in 2019 freuen sich die 21 ehrenamtlichen Gästebetreuer schon jetzt, um unser sehenswertes „Städtchen“, unter der aktuellen Teamleitung von Waltraud Deierling zu präsentieren.

Gästebetreuerin

Marion Breuer

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s